Starface

Quelle: equada GmbH
Geändert: 29.04.2019
Hersteller: STARFACE GmbH
Weitere Links: Firewallanleitung
Support des Herstellers
Andere Versionen Alte Version 6.4
Bestimmt für:
Modell Hersteller Firmware Datum Getestet von
Starface PBX STARFACE GmbH 5.7.0.7 28.07.2015 -
Starface PBX STARFACE GmbH 5.8 06.09.2015 equada GmbH
Starface PBX STARFACE GmbH 6.4 20.01.2017 equada GmbH
Starface PBX STARFACE GmbH 6.5 18.05.2018 equada GmbH
Starface PBX STARFACE GmbH 6.6 29.04.2019 equada GmbH

So verwenden Sie diese Anleitung:

Diese Anleitung verweist auf Ihre persönlichen Zugangsdaten, die Sie wie abgebildet, in einer Email von uns erhalten haben. Dabei gilt:

  • Grün abgebildete Werte sind individuell
  • Blau angezeigte Werte sind für alle Kunden identisch

Bitte beachten Sie, dass die Rufnummer(n) in den meisten Fällen im Format "E.164 ohne Präfix" z.B. "49305566123" angegeben werden/wird.

Orange bedeutet, dass die Angabe der Werte nur in besonderen Fällen nötig ist (siehe Erläuterungen).

Wichtiger Hinweis:

Diese Anleitung bezieht sich auf die Standardeinstellungen unseres VoIP-Trunks. Änderungen an den Einstellungen des Trunks im Webportal können entsprechende Anpassungen am Gerät nötig machen.

Auszug aus: Email mit den Zugangsdaten
Rufnummer(n)
SIP-Domain/Realm
SIP-Account
SIP-Passwort
trunking.equada.net:5060
5060

1. Über diese Anleitung

Diese Anleitung wurde von uns erstellt. Sie zeigt, wo Sie die benötigten Einstellungen vornehmen und wie Sie Ihren VOIP-Trunk mit der Starface registrieren. Außerdem wird behandelt wie Sie Ihre Rufnummern in die Starface eintragen.

2. Konfiguration

Zuerst klicken Sie bitte auf "Admin" und navigieren Sie in der linken Leiste zu "Leitungen". Klicken Sie nun in der "Leitungskonfiguration" erneut auf "Leitungen" und klicken Sie auf den Button "Neue Leitung". Wählen Sie bei "Provider" "neu..." aus und tragen Sie bei "Benutzername" den "SIP-Account" und bei "Passwort" das "SIP-Passwort" ein. Die Zugangsdaten für diesen und die folgenden Schritte können Sie Ihrer Willkommensemail entnehmen.

equada
SIP-Account
SIP-Passwort

Drücken Sie anschließend auf den Stift neben dem Provider-Auswahlfeld und fügen Sie uns nun als Provider mit den Daten, die im Bild zu sehen sind, hinzu.

Hinweis: Falls Sie zwei oder mehere VOIP-Trunks einrichten, verwenden Sie bitte jeweils eine eigene Providerkonfiguration und wählen Sie "Leitungsübergreifende Nummernerkennung" aus (wird benötigt, damit eingehende Anrufe von beiden VOIP-Trunks ankommen).

equada
equada
peer
rfc2833
Benutzername/Passwort
nein
alaw,ulaw
port,invite
udp
SIP-Domain/Realm
SIP-Domain/Realm
no
all
trunking.equada.net:5060
no
yes
no
SIP-Account
Benutzername
custom
11 (222) XXX
11 (222) XXX
11 (222) XXX

3. Rufnummernkonfiguration

Wählen Sie unter "Rufnummern" "Rufnummernblock" aus und geben Sie hier Ihre zugewiesene Hauptrufnummer (=Stammnummer) ohne Vorwahlen ein.

Beispiel:
Komplette Rufnummer der Durchwahl -1: 491111222221
Benötigtes Format (grüner Teil):
22222

Bitte übernehmen Sie die Landesvorwahl wie im Bild zu sehen ist und tragen unter Ortsvorwahl Ihre Ortsvorwahl ohne "0" am Anfang ein.
Unter "Rufnummernraum" tragen Sie die Durchwahlen von z.B. "0" bis "9" ein.

equada
49
Ortsvorwahl
Rufnummer
0
9

4. Rufnummernzuweisung

Nachdem Sie einen neuen Benutzer erstellt haben, können Sie unter "Benutzer" -> "Rufnummern" diesem eine interne und eine gerade eingestellte, externe Rufnummer vergeben. Sie können die interne Rufnummer unabhängig von der externen wählen. Die externe Rufnummer wird in Schritt 3 eingetragen und wird hier nur noch ausgewählt.

Beispiel:
Komplette Rufnummer der Durchwahl -1: 491111222221
Benötigtes Format (grüner Teil):
+49 1111 222221
+49 1111 222222
+49 1111 222223
usw.

Rufnummer
Rufnummer
Rufnummer
usw.

Sichern Sie nun bitte die Konfiguration.

Diese Anleitung ist nicht Leistungsbestandteil des Services und hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Ebenfalls hat der Provider die Anleitungen regelmäßig nicht getestet/verifiziert. Eine Haftung für Schäden aus dieser Anleitung, wenn nicht zwingend vorgeschrieben (siehe AGB), wird ausgeschlossen. Der Kunde kann in Bezug auf den Service keine Ansprüche gegen den Provider herleiten.